Naturkita "Kinderland"
        Naturkita "Kinderland" 

Kartoffeln, Schweine, Hühner und Äpfel

Am liebsten essen wir unser tägliches Obst und Gemüse, wenn wir es selbst ernten konnten. Zeitweise bietet sich uns die Gelegenheit bei Bauer Volker in den Garten zu spazieren und unser eigenes Obst und Gemüse zu ernten. Seine Beete sind etwas ergiebiger als unsere eigenen in der Kita, aber er macht das ja bereits seit Generationen, da sind die Kartoffeln nun mal am größten.  Bauer Volker bringt uns auch immer mal wieder einen Obst und Gemüsekorb in die Kita.

Um den Durst zu stillen geht es in den Kuhstall der Bardenitzer Agrargesellschaft, den dort kann man die frisch gemolkene Milch probieren und wen noch Eier und Tomaten fehlen der kommt mit uns zu Marga in den Garten, doch bevor geerntet wird müssen die Hühner und Enten gefüttert werden. Nicht nur zu den Erntzeiten schleichen wir uns in die Gärten, sonder auch zum Früjahrsputz und zur Aussaat. Denn wer naschen will, der muss auch gießen. 

 

 

      Aktuelles

Hier gibt es immer was Neues :

Collien sagt:

„Leia leiert mir ihre Bürste aus.“

----------------------

Emil sagt:

"Ich ziehe jetzt meine Strümpfe und Socken aus."

----------------------

Jakob zu Ben vor dem Morgenkreis:

„Wollen wir heute neben uns sitzen?“

Achtung!

Jeden Freitag ist Musikschule. Vergesst nicht bis 8 Uhr spätestens da zu sein.

KINDERMUND

 Joon und Gustav

Gustav: Joon kann ich                mitspielen? Ich              will auch ein                  Hund sein.

Joon:    Nein hier gibt’s

            nur Katzen.

Gustav: Ok. Dann bin

             ich auch

             eine Katze.

Joon:     Gut, dann heißt               du Bello!

 

Leni

" Wo ist deine Hose?

Ich habe meine Hose verlassen!"

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturkita Treuenbrietzen
Administration: Marika Wolff